Holz - Peters, 52457 Aldenhoven

Die Peters Gesellschaft für Grundbesitz GmbH & Co KG geht auf den 1848 durch Johann Wilhelm Peters in Aldenhoven, Kapellenplatz 7, gegründeten Stellmacherbetrieb mit Holzhandlung zurück.

Enkel Wilhelm Peters sen. errichtete dann 1920 an der Niedermerzerstraße ein Sägewerk.

Eine wesentliche Erweiterung der Aktivitäten erfolgte in der vierten Generation durch Dipl.-Ing. Heinz Peters, der das Sägewerk ausbaute, eine moderne Vollmechanisierung des Sägewerks in den 60er und 70er Jahren vollzog und 1965 auch die Holz- und Baustoffhandlung vom Kapellenplatz in der Ortsmitte von Aldenhoven in das Sägewerks--gelände an der Niedermerzerstraße integrierte und so die Betriebe zusammenführte.

Die fortschreitende Konzentration auf dem Sägewerksmarkt und der Trend zu immer größeren Werken, die idealerweise auch in den Waldgebieten beheimatet sind, ergaben für ein Sägewerk moderner Prägung an diesem Standort keine Perspektive mehr.

Heinz Peters schloss im Jahre 2000 das Sägewerk. Schließlich befand sich auf dem Gelände nur noch eine Baustoff- und Holzhandlung, die im Jahre 2005 ihre Aktivitäten einstellte.

Heinz Peters verstarb nach kurzer schwerer Krankheit am 30.12.2003 im Alter von 81 Jahren.

Dann wurde das umfangreiche Gelände und die noch vorhandenen Gebäude vermietet und zunächst von der Erbengemeinschft Peters, die durch die drei Geschwister Dr. Wilhelm und Ulrich Peters und die Juristin Dr. Birgitta Peters gebildet wurde, verwaltet.

Ulrich Peters übernahm 1980 das Haus Kapellenplatz 8 und im Jahre 1990 das rückwärtige Gelände mit dem ehemaligen Baustoff- und Holzlager und 1995 auch das Stammhaus Kapellenplatz 7, wo die Firma 1848 gegründet wurde.

Dr. Wilhelm Peters hat in den Jahren 2006 und 2007 den gesammten Betrieb an der Niedermerzerstraße übernommen. Seit dem 1.7.2007 führt er in 5. Generation das Unternehmen unter der Firma Peters GmbH & Co KG fort. Das Gelände soll nun sukzessive bebaut werden

Im April 2017 wurde der neue Bebauungsplan 67A der Gemeinde Aldenhoven für das gesamte Gelände rechtskräftig.

Bei der Aufstellung und der Gesamtplanung für die spätere Nutzung standen die Söhne Dipl.-Ing. Architekt. Henning Peters und Dipl. Wirtsch.-Ing. Dr. Heiko Peters ihrem Vater Dr. Wilhelm Peters zur Seite.

Für eine Wohnbebauung standen attraktive Einzel-Grundstücke zur Verfügung, die allesamt verkauft und bebaut wurden. Im rückwärtigen Teil des weitläufigen Geländes entsteht zur Zeit ein Mehrfamilienhaus mit insgesamt 11 attrativen Wohnungen. Die Erschließung erfolgt über die neue Ferdinand-Schmidt-Strraße.

Die Peters KG wird numehr in 6. Generation von Dipl.-Ing. Architekt. Henning Peters und Dipl. Wirtsch.- Ing. Dr. Heiko Peters fortgeführt. .